Behandlung

       

 

Bei einer Reiki-Behandlung ist der Reiki-Gebende nur ein Kanal, durch den die heilende Reiki-Energie weitergeleitet wird. Beim Reiki-Empfänger werden dadurch, wenn er dafür bereit und offen ist, seine Selbstheilungskräfte aktiviert. Wenn durch eine Reiki-Behandlung also eine Heilung stattfindet, ist es die göttliche Kraft, die gewirkt hat und nicht die des Reiki-Gebenden. Lesen sie hierzu bitte auch die Informationen unter "Wichtige Info".

 

 

 

 

Reiki-Behandlung bei Menschen

  • Für eine komplette Reiki-Behandlung braucht man ungefähr 1 bis 1,5 Stunden - je nach Energiefluss. Eine komplette Reiki-Behandlung sollte im Liegen stattfinden. Es wird sowohl die Vorder- als auch die Rückseite behandelt. Während der Behandlung legt der Reiki-Gebende seine Hände auf verschiedene Positionen des gesamten Körpers und lässt sich von gewissen Reaktionen leiten. Solche Reaktionen können z.B. Kribbeln, Brennen, Kälte- und Wärmegefühl oder auch Gedankenblitze sein.

  • Bei akuten Fällen behandelt man die entsprechenden Problembereiche zwischen 10 und 20 Minuten mit Reiki, wobei sich der Reiki-Gebende auch hier von seiner Intuition und den Reaktionen leiten lässt. Diese Behandlung sollte an 4 aufeinander folgenden Tagen stattfinden und anschließend über mehrere Wochen 2x wöchentlich.

  • Bei chronischen Beschwerden dauert die Behandlung wesentlich länger und wird mehrfach mehrstündig über einen längeren Zeitraum angewandt. Auch hier lässt sich der Reiki-Gebende wieder von seinen Gefühlen leiten.

 

Während einer Reiki-Behandlung können verschiedene Emotionen beim Reiki-Empfänger ausgelöst werden. So kann es vorkommen, dass dieser z.B. anfängt zu weinen oder zu lachen. Der Reiki-Gebende bleibt dann mit seinen Händen solange auf der auslösenden Position, bis sich der Reiki-Empfänger wieder beruhigt hat.

Nach einer Reiki-Behandlung können Selbstheilungsreaktionen auftreten, die in der Regel binnen kürzester Zeit wieder abklingen.

Hat man mehrere Reiki-Behandlungen hinter sich, hat man das Gefühl, "neu aufgeladen zu sein". Man fühlt sich ausgeglichen, entspannt und voller Energie. Außerdem besteht die Möglichkeit, dass die Schmerzen durch diese Behandlung gelindert werden.

 

 

 

 

Reiki-Behandlung bei Tieren

Da die Tiere nicht von ihrem Intellekt behindert werden, nehmen sie die Reiki-Energie sehr gerne und dankbar an. Sie spüren, dass etwas Besonderes von den Reiki-Händen ausgeht.

Bei der Behandlung von Tieren sollte man es ihnen überlassen uns zu zeigen, wo genau man die Hände auflegen soll. Legt man die Hände auf das Tier, dreht dieses sich so lange, bis die zu behandelnde Stelle unter den Händen liegt.

In der Regel entscheidet auch das Tier über die Länge der Behandlung. Katzen sind sehr energieempfindlich und halten nicht so lange durch, während Hunde hingegen länger liegen bleiben. Bei sehr kranken Tieren kann es passieren, dass diese sich über 1 Stunde behandeln lassen. Wenn die Tiere genug Reiki bekommen haben, stehen sie einfach auf und gehen weg.

 

 

 

 

Reiki-Fern-Behandlung bei Menschen und Tieren

Bei einer Fern-Behandlung wird zwischen dem Reiki-Gebenden und dem Reiki-Empfänger ein Zeitpunkt vereinbart, in dem der Empfänger sich eine für ihn angemessene, gemütliche und entspannte Atmosphäre schafft. Der Reiki-Gebende wird zum gleichen Zeitpunkt unter Zuhilfenahme von Reiki-Symbolen über das Universum mit dem höheren Selbst des Reiki-Empfängers Kontakt aufnehmen und die Reiki-Energie fließen lassen. Eine Fern-Behandlung dauert in der Regel 20 Minuten, je nach Energiefluss.

 

 

 

 

Reiki-Behandlung bei Pflanzen

Bei Zimmerpflanzen legt man die Hände einfach um den Topf, um so die Wurzeln zu behandeln. Man kann anschließend auch noch die Blätter selbst behandeln, in dem man die Hände einfach um die Blätter legt.

Bei Schnittblumen nimmt man für ein paar Minuten die Stängel in die Hände oder legt sie um die Vase.

Bevor man Blumenzwiebeln einpflanzt, kann man diese z.B. vorher ein paar Minuten in die Hände nehmen und mit Reiki behandeln.

 

 

 

 

Reiki-Behandlung bei Mineralien

Sämtliche Mineralien wie Heilsteine, Edelsteine, Schmuck oder Kristalle können mit der Reiki-Energie gereinigt und aufgeladen werden. Dafür nimmt man sie für ein paar Minuten in die Hände und lässt die Reiki-Energie fließen.